81677 München (D) +49 170 947 63 41 kontakt@seelsorge-kammerer.de Mo-So: 10.00 - 18.00

LGBTQ Friendly frei ohneLGBTIQ+ welcome

Begleitung - Gespräch

(c) privat(c) privatin Krisenzeiten, auf spirituellen Suche oder Glaubenswegen, in Schuld und Vergebung, nach Mißbrauch oder belastenden Erfahrungen ("Trauma"). Hilfe beim Lesen und Verstehen der Bibel...


gesprächE - Krisenbegleitung - Orientierung

Ob ein einzelnes Gespräch oder eine länge Begleitung, man muss im Leben nciht alles alleine schaffen. Manchmal tut es gut, wenn einem jemand einfach und unvoreingenommen zuhört; wenn man sich jemand anvertrauen kann, der nicht zum eigenen sozialen Umfeld gehört.

Resonanz bekommen, Feedback, Unterstützung beim Ordnen und Einordnen der eigenen Gedanken und Gefühle.

Sich selber wahrnehmen. Wieder Boden unter den Füßen spüren, das eigene Fundament stabilisieren oder neu befestigen.

Entschleunigen, Mut fassen, neu beginnen - immer nur einen Schritt, den nächsten "Trittstein" finden.


Geistliche Begleitung

Haben Sie schon mal selber in der Bibel gelesen? Raum bekommen, die eigenen Fragen mit einem Theologen zu besprechen. Die Bibel, die Frohe Botschaft Jesu ohne den Ballast religionsspezifischer Dogmatik unvoreingenommen (neu) zu verstehen und die befreiende Botschaft für das eigene Leben erschließen - das heißt geistliche Begleitung.

 

Seelsorge für Opfer von Missbrauch und (spiritueller) Gewalt

Ein von Missbrauch in der Kirche Betroffener sagte am 27.01.2022 nach der Pressekonferenz von Kardinal Marx nach veröffentlichung des Mißbrauchs-Gutachtens für die Erzdiözese München und Freising, dass er seine Heimat im Glauben verloren hätte. Danach habe niemand gefragt, was das bedeute. Er hätte sich einen Seelsorger gewünscht, dem er sich mit dieser Heimatlosigkeit anvertrauen kann.

Das hat mich sehr angerührt.

Ich bin als kath. Priester zurückgetreten, weil dieses Amt so viel verhindert. Und ich mich für die Institution Kirche schäme. Ich bin nun frei, christliche (katholische - im wörtlichen Sinne des lateinischen Wortes) Seelsorge ohne das Korsett und den Ballast der Institution Kirche machen zu können.

Missbrauch betrifft aber nicht nur Kinder und Jugendliche und auch nicht nur "sexualisierte Übergriffigkeit". Spiritueller bzw. geistlicher Mißbrauch ist genauso zu benennen wie jede Form der Gewalt durch kirchliche Seelsorgerinnen und Seelsorger (Mobbing, Diskriminierung, Betrug, körperliche Gewalt, Vernachlässigung etc). Berufe der Kirche sind in besonders hohem Maße ihren Idealen verpflichtet. Jede Gewalt verletzt daher die Opfer doppelt - im zwischenmenschlichen und Vertrauensbereich genauso wie in ihrer spirituellen Existenz. 
 
Hier und heute möchte ich anbieten:
 
Betroffene können sich gerne an mich wenden. Ich bin nicht nur Seelsorger und Theologe, sondern auch Psychotraumatologe. Und aus meiner bisherigen Tätigkeit sehr erfahren in Umgang mit Mißbrauch. Gerne suche ich mit Ihnen nach verlorener Heimat im Glauben. Oder höre Ihnen einfach absolut vertraulich zu. Wie es für Sie wichtig ist. Vielleicht ist das Gespräch auch ein erster Schritt zu einer Meldung von Mißbrauch. Alles ist möglich.
Wenn Sie einen von der Kirche unabhängigen Ansprechpartner und Seelsorger suchen...
 

Faq

Kontakt

Schreiben Sie mir unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
 

Kosten

Das Honorar der Begleitung richtet sich nach Ihren Möglichkeiten und wird beim ersten Gespräch gemeinsam vereinbart. Menschen, die glauben, sie können es sich nicht leisten, werden nicht abgewiesen.